Archiv der Kategorie: Aktuelles

klimaradeln- mobilitätskonzepte für gesundes leben und spielen im quartier

“es braucht einen ruck”

die kleinen dinge verändern die welt – lokale initiativen für eine nachhaltige mobilität fördern und stärken das bewusstsein für eine zukunftsfähige entwicklung der dorf- und stadtgesellschaft.

bildung für nachhaltige entwicklung ist ein zentraler baustein einer liberalen, freiheitlichen gesellschaft.

das portal http://www.bne-portal.de ermöglicht weitergehende nationale und internationale bildungsakteure kennenzulernen und über eine plattform miteinander zu vernetzen.

das spielmobil bayreuth steht für eine lokale umsetzung und weiterentwicklung des aktionsforums.

im konkreten werden möglichkeiten und Optionen erlebbar gemacht, die eine kulturelle vielfältigkeit zulassen und dabei auch die bedürfnislage des einzelnen berücksichtigen.

gleichsam bedeutet dies auch eine wertschätzung der raumnutzung durch die gemeinschaft.

redossi

Please follow and like us:

„Take a wondrous look at“ -Eine wundersame Reise druch St. Georgen

Wahrnehmung, ein Phänomen welches uns in jeder Sekunde beeinträchtigt.

Doch was versteht man darunter? Genaugenommen ist das der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Körper- und Umweltreizen. Sprich, all das, was bewusst wahrgenommen wird. Dies ist jedoch nur ein Bruchteil von dem, was der Körper aufnimmt.

Im Alltagstrott nimmt der Mensch jedoch kaum Umweltreize wahr, da er zu fixiert auf seine eigenen Vorhaben ist und der „gewohnten“ Umgebung keine große Aufmerksamkeit schenkt. Aufgrund dessen haben wir uns intensiv mit unserer Umgebung auseinandergesetzt und in allen Dingen das Außergewöhnliche gesucht.

Unser Ziel war: St. Georgen with another perception.

Wir sind durch St. Georgen, einen der ältesten Stadtteile Bayreuths, gegangen und haben dabei verstärkt auf verschiedene Umweltreize geachtet. Die Resultate wurden auf einer Karte mithilfe verschieden farbiger Zettel dargestellt.

Um auf die Reize intensiv eingehen zu können, fokussierten wir uns gezielt auf einige Sinnesorgane Gegenstände wurden mit weißen, Gerüche und Geräusche mit roten, Menschen mit blauen und Tiere mit gelben Zetteln an der Karte befestigt.

Mit dieser veränderten Grundeinstellung entdeckt man plötzlich für den sonstigen Blickwinkel „unsichtbare“ Dinge. Ganz egal ob das für eine Zeichnung an einer Fassade, eine extravagante Hauswand, ein verlassenes Auto, einen Sticker oder aber nur den Müll unter der Hecke gilt.

Nehme deine Umgebung bewusst wahr und „hustle“ nicht durch den Alltag. Denn jedes noch so kleine Detail kann für dich bedeutsam sein!

Please follow and like us:

ausstellung digitale spielwelten

der kulturtipp:

eine übersicht zu digitalen spielwelten liefert die

ausstellung digitale spielwelten

im deutschen spielearchiv -pellerhaus-  nürnberg

pellerhaus/innenhof

video game tourism versucht, besondere momente in einer digitalen spielewelt einzufangen, so wie hier den besuch eines markts mit fokus auf die sogenannten NPCs – den Non-Playing-Characters. bildnachweis: peter und valentin mentz

Please follow and like us: