partizipation leben

partizipation im spiel- und lebensraum

mehr unter : professorium

beteiligung der kleinen und großen bürgern auf allen ebenen der lebensraumgestaltung ist die entscheidende  vorausetzung für eine nachhaltige entwicklung lokaler und überregionaler strukturen und formen des zusammenlebens.

die kindeswohlstärkung – ressourcenorientierung im bürgerschaftlichen engagement – gesunde lebensräume im dialog der generationen

expertisen vom: aba fachverband der offenen arbeit

macht-wahl exit room: macht wahl

mehr lesen unter: dudweilerpräsi-osbsehr gut1

read more : ulrich deinet_kindeswohl

read more – expose zum thema spielräume

praxisbeispiel: SPIELachse_Spardorf_

und zur erweiterung der begrifflichkeit eine beschreibung vom deutschen kinderhilfswerk.  hier: baustein_A_1_1partizipation dkhw

am beispiel des stadtteils burg werden auch durch das isek gutachten die handlungsebenen benannt

mehr lesen: empfehlungen_ho_burg

img_3501

upcycling werkstatt mit jugendlichen an der schoko e.v

Hammerstatt 021

stadtteilbespielung durch kleine und große akteure der quartierentwicklung hammerstatt

weitere maßnahmen zur quartierentwicklung findet in st.georgen statt

img_1713

_praesentation__rahmenplan st georgen

redossi

Dir gefällt, was wir tun? Dann teile es.