Alle Beiträge von Os Si

spiel ohne grenzen

bei der bundesfachschaftstagung sonderpädagogik an der uni würzburg war das spielmobil bayreuth eingeladen, um mit den studierenden die grundlagen der spielpädagogik erlebbar werden zu lassen. ganz frei nach schillers “nur wo der mensch spielt ist er ganz mensch” entstanden kreative spielsituationen.

im spielflow ging es darum, gegenstände aus ihrem festgelegten charakter in eine spielinszenierung zu übertragen. die basis für eine gelingende spielimpro ist der mut zum scheitern im sinne von ” und wie ist die spielregel” ? , die fehlende lust einfach auszuprobieren bis die muse des spiels die protagonisten erlöst.

eine schier unendliche vielfalt von spielvariationen zeigt uns die grenzenlosigkeit der spielentwicklung, denn jede veränderung eines spielparameters ermöglicht zig weitere spielkombinationen.

aus der genialen vielfalt der dinge, entstanden mehrere game-slots mit viel inspiration und spiellust- leichtsinnig und animativ.

für den abschluß standen die spieltheorien vom kulturhistoriker johan huizinga sowie die spielthesen von roger caillois zur diskussion, sowie die spannkraft zwischen analogen und digitalen spielwelten.

herzlichen dank an sebastian, der uns zu dieser veranstaltung eingeladen hatte und natürlich auch an die spiel-sonder-pädagoginnen und pädagogen fürs coole mitspielen

redossi

Please follow and like us:

kinderrechte erleben

partizipation und beteiligung

der platz für kinderrechte entsteht in saarbrücken am staden – die spielexperten in der ersten spielrunde

in zusammenarbeit mit dem team der kita eschberg, dem referat kids “kinder in der stadt” der landeshauptstadt saarbrücken und dem spielmobil der ochsenfurter spielbaustelle entsteht ein platz für die kinderrechte am saarbrücker staden.

wie im kinder-und jugendhilfegesetz (kjhg) beschrieben, sind kinder und jugendliche an allen entscheidungen die ihre lebenswelt betrifft, zu beteiligen.

unterstützt wurde die spielbauaktion vom StA 67 amt für stadtgrün und friedhöfe und dem deutschen kinderhilfswerk

links:

http://www.saarbruecken.de/leben_in_saarbruecken/familie_und_soziales/kinder_und_jugendliche/strasse_der_kinderrechte

http://professorium.de/ ochsenfurter spielbaustelle e.v.

https://www.kinderrechte.de

redossi


Please follow and like us:

großfamiliengründung

„Großfamiliengründung“

Wer macht mit? 

Im Fichtelgebirge ?

Im Frankenwald?

In der Oberpfalz?

Alte,Junge;Gebrechliche,“Gesunde“

Anwesen.Vielfalt gefragt.

inge wohlgemuth

0157-88246042

Please follow and like us:

klimaradeln- mobilitätskonzepte für gesundes leben und spielen im quartier

“es braucht einen ruck”

die kleinen dinge verändern die welt – lokale initiativen für eine nachhaltige mobilität fördern und stärken das bewusstsein für eine zukunftsfähige entwicklung der dorf- und stadtgesellschaft.

bildung für nachhaltige entwicklung ist ein zentraler baustein einer liberalen, freiheitlichen gesellschaft.

das portal http://www.bne-portal.de ermöglicht weitergehende nationale und internationale bildungsakteure kennenzulernen und über eine plattform miteinander zu vernetzen.

das spielmobil bayreuth steht für eine lokale umsetzung und weiterentwicklung des aktionsforums.

im konkreten werden möglichkeiten und Optionen erlebbar gemacht, die eine kulturelle vielfältigkeit zulassen und dabei auch die bedürfnislage des einzelnen berücksichtigen.

gleichsam bedeutet dies auch eine wertschätzung der raumnutzung durch die gemeinschaft.

redossi

Please follow and like us:

„Take a wondrous look at“ -Eine wundersame Reise druch St. Georgen

Wahrnehmung, ein Phänomen welches uns in jeder Sekunde beeinträchtigt.

Doch was versteht man darunter? Genaugenommen ist das der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Körper- und Umweltreizen. Sprich, all das, was bewusst wahrgenommen wird. Dies ist jedoch nur ein Bruchteil von dem, was der Körper aufnimmt.

Im Alltagstrott nimmt der Mensch jedoch kaum Umweltreize wahr, da er zu fixiert auf seine eigenen Vorhaben ist und der „gewohnten“ Umgebung keine große Aufmerksamkeit schenkt. Aufgrund dessen haben wir uns intensiv mit unserer Umgebung auseinandergesetzt und in allen Dingen das Außergewöhnliche gesucht.

Unser Ziel war: St. Georgen with another perception.

Wir sind durch St. Georgen, einen der ältesten Stadtteile Bayreuths, gegangen und haben dabei verstärkt auf verschiedene Umweltreize geachtet. Die Resultate wurden auf einer Karte mithilfe verschieden farbiger Zettel dargestellt.

Um auf die Reize intensiv eingehen zu können, fokussierten wir uns gezielt auf einige Sinnesorgane Gegenstände wurden mit weißen, Gerüche und Geräusche mit roten, Menschen mit blauen und Tiere mit gelben Zetteln an der Karte befestigt.

Mit dieser veränderten Grundeinstellung entdeckt man plötzlich für den sonstigen Blickwinkel „unsichtbare“ Dinge. Ganz egal ob das für eine Zeichnung an einer Fassade, eine extravagante Hauswand, ein verlassenes Auto, einen Sticker oder aber nur den Müll unter der Hecke gilt.

Nehme deine Umgebung bewusst wahr und „hustle“ nicht durch den Alltag. Denn jedes noch so kleine Detail kann für dich bedeutsam sein!

Please follow and like us:

macht wahl exit room startet am wahlsonntag durch

das wahlen ein komplexes mitbestimmungswerkzeug des bürgerwillens sind, ist bekannt. gerade deshalb ist es um so spannender, dies in form eines rätsel-spiels, also eines exit rooms darzustellen. ausgehend von einer parlamentarischen grundordnung eines landtags können verschiedene entscheidungsszenarien gespielt werden und damit natürlich auch die entsprechenden machtverhältnisse im politischen zirkus .

eine rechtmäßige  beteiligung junger menschen an öffentlichen belangen stellt eine  basis für eine zukunftsfähige gesellschaft dar – “wählen können” ist eine davon


demokratie leben


„Preis Politische Bildung 2019“ – jetzt bewerben!

Projektideen für den „Preis Politische Bildung 2019“ des Bundesausschusses Politische Bildung (bap) können noch bis zum 1. März 2019 eingereicht werden. Das diesjährige Wettbewerbsmotto lautet „Wir müssen reden! Über gesellschaftlichen Zusammenhalt sprechen: vor Ort — offen — mit allen“.
Gesprächsfähigkeit in Sachen des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu fördern, Gesprächsbereitschaft damit auch über Politik wieder herzustellen und zu stärken – zwischen Jung und Alt, zwischen Einheimischen und Zugewanderten: Das ist das Thema des bap-Preises Politische Bildung 2019 „Wir müssen reden!“ – Über gesellschaftlichen Zusammenhalt sprechen: vor Ort – offen – mit allen“.
In diesem Jahr prämiert er:
Projekte, die nachhaltige auch digitale Dialogformen zwischen Geflüchteten und Einheimischen, Jugendlichen oder Bürgerinnen und Bürgern vor Ort entwickeln, um einander auch in Bezug auf die eigenen Sorgen besser kennenzulernen und zu verstehen, um Schwierigkeiten des Zusammenlebens offen an- und auszusprechen, aber auch Möglichkeiten nachhaltiger Konfliktbewältigung und Chancen der Realisierung guter nachbarschaftlicher Beziehungen auszuloten.
Projekte, die nachhaltige Austauschformen für Gespräche zwischen allen Akteurinnen und Akteuren organisieren, in denen Jugendliche mit ihren Einschätzungen zu längerfristigen politischen Fragen und Problemen zu Wort kommen, ihre Vorschläge zu denkbaren Lösungen äußern und sich streitig, aber sachlich mit der jeweiligen Haltung ihres politischen Gesprächspartners auseinandersetzen können.
Projekte, die Jugendliche oder erwachsene Bürgerinnen und Bürger mit Kommunalpolitikerinnen und -politikern über drängende Fragen und Probleme der örtlichen Lebensbezüge und Daseinsvorsorge in einen nicht nur einmaligen, sondern nachhaltigen Dialog bringen; einen Dialog, der die Interessen der unterschiedlichen Gruppen der Bevölkerung als je anhörenswert respektiert und zur Geltung bringt, der möglichst gemeinsame Perspektiven entwickelt und machbare, konsensuale Lösungen andenkt.
Die Preise sind jeweils mit 3.000,- € dotiert.
Um sich am Wettbewerb zu beteiligen, füllen Sie bitte das Online‐Formular aus.
Einsendeschluss ist der 1. März 2019.
Den Flyer zum Wettbewerb können Sie hier herunterladen.
Der „bap‐Preis Politische Bildung“ wird seit 2009 alle zwei Jahre zu einem jeweils wechselnden thematischen Fokus vergeben. Ausgezeichnet werden Projekte und Veranstaltungen, die die demokratisch‐politische Kultur in nachhaltiger Weise stützen und entwickeln helfen, politisches Lernen kreativ, teilnehmendenorientiert und in aktivierender Weise fördern und für das Gemeinwesen wichtige neue Themen in die Arena der politischen Jugend– und Erwachsenenbildung einbringen. Mit dem Preis sollen die besonderen Leistungen, die in der politischen Bildung für die Gesellschaft erbracht werden, hervorgehoben und gewürdigt werden.
Er wird vom bap mit Unterstützung durch und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vergeben.


bewerbt euch !!!!


weitere exit – games unter http://www.exitmobil-bayreuth.de


redossi


Please follow and like us: