spiel ohne grenzen

bei der bundesfachschaftstagung sonderpädagogik an der uni würzburg war das spielmobil bayreuth eingeladen, um mit den studierenden die grundlagen der spielpädagogik erlebbar werden zu lassen. ganz frei nach schillers “nur wo der mensch spielt ist er ganz mensch” entstanden kreative spielsituationen.

im spielflow ging es darum, gegenstände aus ihrem festgelegten charakter in eine spielinszenierung zu übertragen. die basis für eine gelingende spielimpro ist der mut zum scheitern im sinne von ” und wie ist die spielregel” ? , die fehlende lust einfach auszuprobieren bis die muse des spiels die protagonisten erlöst.

eine schier unendliche vielfalt von spielvariationen zeigt uns die grenzenlosigkeit der spielentwicklung, denn jede veränderung eines spielparameters ermöglicht zig weitere spielkombinationen.

aus der genialen vielfalt der dinge, entstanden mehrere game-slots mit viel inspiration und spiellust- leichtsinnig und animativ.

für den abschluß standen die spieltheorien vom kulturhistoriker johan huizinga sowie die spielthesen von roger caillois zur diskussion, sowie die spannkraft zwischen analogen und digitalen spielwelten.

herzlichen dank an sebastian, der uns zu dieser veranstaltung eingeladen hatte und natürlich auch an die spiel-sonder-pädagoginnen und pädagogen fürs coole mitspielen

redossi

Please follow and like us: